Arun Thai Massage


Direkt zum Seiteninhalt

Massagen

Die Ursprünge der Thaimassage

Die traditionelle Thaimassage, die auch 'Nuad Thai' genannt wird, ist eine der ältesten Heilkünste der Welt. Die Ursprünge liegen rund 2500 Jahre zurück und lassen sich nach Indien verfolgen. Als Begründer dieser Technik gilt der nordindische Arzt Jivaka Kumar Baccha, der Leibarzt des Königs Bimbisara und Zeitgenosse von Buddha. Von Indien aus gelangte das Wissen nach Thailand und wurde durch die Kombination mit der chinesischen Akupressur sowie traditionellen Dehnungsübungen zur heutigen Thai Massage weiterentwickelt.
Jahrhundertelang wachten Mönche über das Wissen und im Jahr 1832 ließ König Rama III die alten Texte im Kloster Wat Po in Bangkok in Stein hauen. Noch heute ist dieses Kloster die angesehenste Schule für die traditionelle Thai Massage.


Die traditionelle Thaimassage (Nuad Thai)

Die klassische Form der Thaimassage aktiviert wirkungsvoll das Energiesystem unseres Körpers. Hierbei werden bekannte Positionen aus dem Yoga in eine spezielle Technik übernommen. Daraus entwickelt sich eine Mischung aus Dehnungen, Streckungen und Reflexzonenbearbeitung.
Der Person wird in bequemer Kleidung massiert. Die besondere Wirkung liegt im Wechsel von Anspannung und Entspannung, der bewussten Atmung sowe der Aktivierung von Energielinien (Meridiane). Gezielt werden Energiekanäle (Nadis), Energiezentren (Chakren) und Akupressurpunkte bearbeitet. Durch das Zusammenwirken ruhiger und fließender Bewegungen entsteht ein Zustand der Regeneration. Nuad Thai harmonisiert auf diese weise die Körperfunktionen.


Thaimassage mit warmen Kräuterstempeln

Nach einer traditionellen Thaimassage wird der Körper mit warmen, angenehm duftenden Kräuterstempeln abgetpft. Die Stempel werden nach einer individuellen Rezeptur aus zehn verschiedenen Kräutern und weiteren natürlichen Wirkstoffen eigens in Thailand zusammengestellt. Die Anwendung führt zu einer tiefen Entspannung der Muskeln und auch des Geistes und der Seele.


Aromaölmassage

Bei der Aromaölmassage wird der Körper mit erwärmten ätherischen Ölen massiert. Der Duft und die Bewegung regen so den Kreislauf Und den Stoffwechsel an. Die Aromaölmassage ist somit die optimale Möglichkeit der Entspannung. Vergessen Sie den Alltagsstress und fühlen Sie sich wie neu geboren.


Fußreflexzonenmassage

Die Massage der Füße ist ein außerordentlich wohltuendes Gefühl. Hinweisen aus der Wissenschaft zur Folge beschränkt sich dies nicht nur auf die Hautoberfläche, sondern überträgt sich auch in den Körper hinein. Eunice Ingham entwickelte daraus eine "Landkarte des Fußes", aus der sich ein gezielter Einfluss bestimmter Zonen auf veschiedenste Körperregionen ableiten lässt.
Nach einem Fußbad werden die Füße und Unterschenkel mit einer aromatischen Mischung aus thailändischen Pflanzenextrakten sanft gereinigt. Danach werden die Füße mit einem erfrischenden Kräuterbalsam durch eine systematische Drucktechnik massiert und stimuliert. Das ist Erholung pur, nicht nur für einen unserer meist beanspruchten Körperteile.

Home | Über mich | Massagen | Preise | Kontakt | Galerie | Links | Impressum | Site Map


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü